Energie-Meteorologie 2018-02-26T21:03:20+00:00

Energie-Meteorologie

Im Kompetenzfeld Energiemeteorologie und erneuerbare Ressourcen wird einer der fundamentalen Bausteine des zukünftigen Energieversorgungssystems untersucht, um die relevanten Charakteristika in raumzeitlicher hoher Auflösung zu kennen.
Darauf aufbauend können sowohl langfristige und großräumige Potenziale bestimmt als auch das dynamische Verhalten bewerten werden.

Unsere Forschungsfragen

  • Wie lässt sich die regionale solare Einstrahlung charakterisieren und wie wirkt diese sich auf das Verteilnetz in hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung aus?
  • Welche Informations- und Bezugsquellen für solare Einstrahlung sind für Verteilnetzbetreiber relevant?
  • Wo sind die Verknüpfungspunkte zwischen der Meteorologie und der Energiewirtschaft?
  • Lassen sich Fallstudien mit lokalem Bezug auf andere Regionen übertragen?
  • Lassen sich kritische, wolkentypabhängige Netzsituation analysieren und bewerten? 

Unsere Stärken

Die Technik:

  • Mehrere WMO-zertifizierte Wetterstation im Verteilnetz Ulm
  • EUMETSAT Satelliten-Empfangsanlage und Wolkenkamera
  • Live-Zugriff auf Wetter – und Stationsdaten

Das Know-How:

  • Evaluierung energiemeteorologischer Produkte unter realen Bedingungen im Verteilnetz.
  • Kompetenzen in den Bereichen Reanalyse, Fernerkundung und Messtechnik

Die Highlights

  • Einbindung von Einspeiseprognosen in eine experimentelle Verteilnetzleitwarte
  • Berechnung der lokalen Einspeisung im Verteilnetz zur Bestimmung realer Lastflüsse am Ortsnetztrafo
  • Lokale und regionale Sektorkopplung von Strom, Wärme und Gaseinsatz